FC "STELLA" 1911 e.V. Bevergern

Tennis

Auch am zweiten Maiwochenende stehen reichlich Meisterschaftsspiele für die Stella-Teams an. Den Anfang machen am Samstagvormittag die Hobby-Damen.

Am heutigen Sonntagmorgen fand am Tennisplatz die offizielle Platzeröffnung statt. Nachdem die Plätze in den vergangenen Wochen durch zahlreiche Arbeitseinsätze wiederhergestellt wurden, konnte es endlich wieder auf die rote Asche gehen.

Mussten die Ü 30-1 und die Ü 30-2 (wie berichtet) am Freitag bei Temperaturen um 10° spielen, konnten die Ü 55 und Ü 60 ihre ersten Gruppenspiele bei fast schon sommerlichem Wetter geniessen.

"Klasse! Super! Mega! Svenja Uuuuuuuulitzka Schalalalala! Sauber!! Glückwunsch!!! Ein Hoch auf euch.... auf diese Mädels!.....Tolle Leistung"

Das waren nur einige Kommentare, die Sandra Maihs auf ihrem WhattsApp Live-Ticker erhielt. Denn alle Daheimgebliebenen waren ständig mit Infos versorgt und konnten mitfiebern und jubeln.

Mit einer spielerisch und kämpferisch starken Leistung haben die Damen TC Gemen im Endspiel besiegt. Die Stellanerinnen zeigten, wie schon bei den Vorrunden, in den Einzeln ihre Stärken. Silvia Holle spielte ihr Einzel,im ersten Satz 6:4, noch ein wenig wackelig. Den zweiten Satz gewann sie jedoch recht zügig und deutlich mit 6:0. Carola Gerdes hatte stark gekämpft und souverän gewonnen, (6:4, 6:4). Damit machte sie den zweiten Punkt für Stella Tennis. Carola war heute ohnehin mit ihrer Erfahrung eine Bereicherung für die Mannschaft. Ganz spannend wurde es dann bei Nicole. Ersten Satz mit 2:6 verloren. Den "Zweiten" mit 6.4 gewonnen. Und dann leider das MatchTiebreak mit 10:12 ab gegeben. Gesamtspielstand nun 2:1.

Im vereinsinternen Derby der beiden Stella Ü30 Teams am Freitagabend gab es einen klaren und nie gefährdeten 6-0 Erfolg der im Vorfeld favorisierten „ersten“ Mannschaft. Es war für beide Teams der Saisonauftakt in die neue Meisterschaftssaison.

Die Organisation und der Ablauf der Jugend-VM wurde von der Jugendtrainerin Pia Klausmeyer ausgezeichnet vorbereitet und bei tollem Wetter über ganze zwei Tage betreut. Zwei Tage spannende Spiele in den unterschiedlichen Altersklassen und einem Grillabend für Kinder und Eltern.

Für die Jüngsten, die "Schnupperkinder" gab es lustige Spiele, wie Hütchenlauf, Tennis bis 10, Sprint 3 Bälle werfen. Hierbei wurden Punkte vergeben. Die meisten Punkte sammelten Lennard(84P) und Maya(79P).

Am kommenden Wochenende starten die ersten fünf Stella-Teams in ihre Freiluftsaison 2017. Bereits am Freitag um 16.00 Uhr treffen die beiden Ü30-Herrenteams zum vereinsinternen Derby aufeinander. Hierbei sind die Favoritenrollen klar verteilt.

Mit einer starken Leistung gewannen die Damen am Samstag das Halbfinale gegen Saxonia Münster mit 4:2 und stehen nun im Finale der Münsterlandmeisterschaft. Leider wurde der Austragungsort durch den WTV geändert. So hatten die Damen kein Heimspiel und mussten in Münster antreten. Zusätzlich fiel auch noch die auf Rang 1 spielende Sandra Maihs wegen Verletzung aus.

Durch den Ausfall von Sandra spielte Svenja Ulitzka an "1". Nach leichten Anlaufschwierigkeiten gewann Svenja im Verlauf des Spiels an Sicherheit und setzte sich klar mit 7:5 und 6:2 durch. Heike Schöpper war trotz ihrer Rückenprobleme von der Münsteranerin nicht zu bezwingen und siegte ungefährdet mit 6:2, 6:3. Gaby Michael konnte schon nach 50 Minuten duschen gehen. Sie zeigte ein fehlerfreies Spiel und ließ ihrer Gegnerin mit 6:0 und 6:1 keine Chance.Tapfer wehrte sich Carola Gerdes in einem harten Kampf, musste ihr Spiel jedoch leider mit 6:7, 2:6, abgeben.

Template by JoomlaShine