FC "STELLA" 1911 e.V. Bevergern

Judo

KirstenMit einem ersten Platz konnte Kirsten Schophuis beim Bundesranglistenturnier in Speyer einen großen Erfolg erzielen. Der DJB (Deutscher Judo Bund) richtet über das Jahr Ranglistenturnier aus auf denen Athleten/innen Punkte erkämpfen können um sich für die Deutsche Meisterschaft die im Januar 2017 stattfindet zu qualifizieren.

Anfang des Jahres konnte Kirsten schon den dritten Platz erkämpfen und fuhr mit viel Selbstvertrauen zum Turnier nach Speyer. Barbara Bandel aus Speyer Mitglied des Bundeskaders war vor heimischer Kulisse die Top-Favoritin in der 78 kg Klasse. Kirsten startete sehr stark mit vorzeitigen Siegen gegen Anja Gimbel aus Neuhof HE und Johanna Schumann aus Tauberbischofsheim BY damit war das Finale erreicht. Barbara Bandel konnte sich ebenfalls mit guten Leistungen für das Finale qualifizieren. Obwohl Kirsten gegen Bandel noch nie gewinnen konnte startete sie gegen die Favoritin mit viel Selbstvertrauen.

Am Samstag, den 2.9.2016 fuhren insgesamt 51 Kinder auf den Ferienhof Frohne in Merzen. Zunächst wurden die Schlafplätze bezogen und die Kinder konnten mit den Tieren spielen. Gegen 17 Uhr begann das Chaosspiel. Eine Stunde später gab es Abendessen. Einige Zeit später wurden Stöcker gesucht, um Stockbrot zu machen. Gegen 22:30 wurden alle ins Bett geschickt. Der nächste Tag begann um Viertel vor neun. Eine viertel Stunde später gingen Kinder und Trainer zum Frühstück. Kurz danach wurden Schlafsäcke eingerollt und Matratzen aufgerollt. Gegen 11:30 Uhr kamen die Eltern. Danke, dass ihr uns gefahren seid.

 

 

Auf den Bezirksmeisterschaften für die AK u13 konnten sich unsere jungen Judoka für die Westfalenmeisterschaft die in Münster stattfanden qualifizieren. Dieses Turnier ist die höchste Ebene für die Altersklasse u13.
Dritte Plätze erkämpften Leonard Wittebrock bis 43 kg, Einar Ole Gößling bis 46 kg, Jason Tirp bis 50 kg, Carmina Bruns und Joana Herrmann bis 33 kg. Alexandra Wirl bis 33 kg, Fabian Hörsting ü.55 kg und Malin Nieweler bis 57 kg erreichten einen siebten Platz.

Judo: Bezirkseinzelmeisterschaft der U10 und U13 in Riesenbeck. Bei der Bezirkseinzelmeisterschaft der U10 und U13 in Riesenbeck konnte die Judoabteilung Stella Bevergern insgesamt 16 Medaillen erkämpfen. Ebenfalls qualifizierten sich in der Altersklasse U13 zehn Judoka aus Bevergern für die Westfalenmeisterschaft am kommenden Sonntag in Münster. Für die Altersklasse U10 war bereits die Bezirksebene der Höhepunkt des Jahres. In Bestform zeigten sich in dieser Altersklasse Sophie Eifert. Sie konnte sich souverän den Bezirksmeistertitel sichern sowie in der Altersklasse U13 Jason Tirp.

Mit einem großen Aufgebot starteten unsere Nachwuchskämpfer/innen von der in Mülheim auf einem traditionellen Landesturnier. In der Altersklasse u14 kämpfte sich Alina Heiden bis ins Finale vor wo sie sich geschlagen geben musste und sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste. Dritte Plätze erkämpften Kevin Ulitzka bis 55 kg, David Erke bis 40 kg und Alexandra Mantel bis 36 kg. Lina Ahlers, Fabian Hörsting und Leonard Wittebrock mussten ausscheiden.

In der Altersklasse u17 konnten sich die Landeskaderathletinnen Anna Goßen bis 57 kg und Tamara Meyer bis 52 kg den dritten Platz erkämpfen. Marcel Greiwe bis 60 kg musste nach einem Sieg und zwei Niederlagen ausscheiden.

In der Grünen Halle in Riesenbeck richtete die Judoabteilung die Bezirksmannschaftsmeisterschaft für die AK u15 aus.Die Judoabteilung konnte ein männliches und eine weibliches Team mit guten Chancen ins Rennen schicken. Die Nachwuchstrainer Marc Arends, Jens Schwartz, Kirsten Schophuis und Irina Arends konnten zwei Teams zusammen stellen die man zu den Favoriten auf die ersten Plätze zählen konnte.

Das Mädchenteam konnte sich mit Siegen in den Vorkämpfen sicher ins Finale kämpfen und klar gegen JC 66 Bottrop gewinnen. Die männlichen Judoka gewannen die Vorkämpfe ebenfalls und zogen ins Finale ein. Hier jedoch setzte sich der Topfavorit eine Kampfgemeinschaft aus Münster durch und verwies das Stella Team auf Platz zwei.

Wie gewohnt gibt es hier nun die Ergebnisse vom Internen Pooltraining der Judoabteilung!

Am letzten Kampftagin der 1. Bundesliga war der Tabellenzweite SUA Witten-Annen in der Grünen Halle zu Gast. Der Favorit aus Witten reiste mit einer sehr starken Mannschaft an und landete einen hohen Sieg von 10:3 gegen unsere Mannschaft! Die Stellamannschaft hatte mehrfach die Möglichkeit für eine Resultatverbesserung, die wenigen Chancen wurde leider nicht optimal genutzt.

Template by JoomlaShine