FC "STELLA" 1911 e.V. Bevergern

Judo

In den vergangenen zwei Wochen stellten sich 41 Judoka der Prüfung zum nächst höheren Gürtel. In den letzten Monaten haben sich die Judoka aus vier unterschiedlichen Trainingsgruppen intensiv mit ihrem Prüfungsprogramm auseinandergesetzt und ihr erlerntes Können nun unter den Augen der Prüfer Klaus Büchter und Irina Arends bewiesen.

Am Samstag kommt zum Heimkampf ein „schwerer Brocken“ auf uns zu, das Team von JC 66 Bottrop ist zu Gast in der Grünen Halle in Riesenbeck Kampfbeginn ist 17.00 Uhr. Im Team von Bottrop sind viele nationale und internationale Spitzenkämpferinnen. JC 66 Bottrop ist Titelverteidiger, Tabellenführer und Topfavorit in diesem Jahr auf die Meisterschaft der 1. Bundesliga Gruppe Nord.

Die Judo Frauenmannschaft kämpft am Samstag den 09.06.2018 in der Grünen Halle Am Vogelsang 15 48477 Hörstel/Riesenbeck gegen den Brander TV Kampfbeginn ist 17.00 Uhr.

Beim traditionellen Tiger Cup der Altersklassen U10 und U13 im niedersächsischen Visbeck nahmen 7 Judoka der Judoabteilung Stella Bevergern teil. Jonah Silder konnte sich mit drei gewonnen Kämpfen die Goldmedaille sichern.

In Recklinghausen fand der 3. Kampftag für die Bezirksliga u16 statt. Der Judonachwuchs von der Judoabteilung Stella Bevergern hatte es mit dem Gastgeber PSV Recklinghausen und Banzai Gelsenkirchen zutun. Wiederum konnte Coach Marc Arends mit einer schlagkräftigen Mannschaft anreisen und optimistisch in die Kämpfe gehen.

Die Judoka nehmen schon seit Jahren an einem internationalen Turnier in Hamburg teil. Jetzt zum 26. HT Hamburger Open waren wieder Stellaner mit Erfolg dabei.

Eine erwartete Niederlage musste unser Frauenteam in der 1. Bundesliga gegen JC 66 Bottrop hinnehmen. Leider fehlte unserer Mannschaft mit Larissa Groenwold und Elin Henninger einige Leistungsträger um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Judoka der Judoabteilung Stella Bevergern starteten erfolgreich in Duisburg auf einem traditionellen Landesturnier der Rhein-Ruhr Pokal. Jeannina Heider konnte in der Frauenklasse den ersten Platz bis 63 kg erkämpfen. Nach vorzeitigen Siegen gegen Bernhard aus Walheim und Staark aus Gelsenkirchen war Günther aus Bonn die Finalgegnerin. Wiederum konnte die Bevergerner Kämpferin ihre Stärken im Bodenkampf umsetzten und das Finale gewinnen.

Template by JoomlaShine