FC "STELLA" 1911 e.V. Bevergern

Tennis

Henrik Heidrich hatte sich für die 1. Osnabrücker Open 2016 angemeldet. Die Spiele der Junioren U 12 wurden am Samstag, 27.08.2016 bei herrlichem Wetter ausgetragen. Es gab schöne und teilweise auch sehr lange Ballwechsel zu sehen.

Die insgesamt 13 gemeldeten Spieler wurden in mehrere Gruppen aufgeteilt. Henrik konnte in "seiner Gruppe" zwei Spiele deutlich mit 6:2 und 6:0 gewinnen und wurde Gruppenerster.

Im Viertelfinale ging es dann gegen den späteren Turniersieger. Gegen diesen starken Gegner musste er sich leider mit 0:6 geschlagen geben. Im Spiel um den fünften Platz ging Henrik gleich mit 2:0 in Führung, velor jedoch den Satz noch mit 3:6.

Stella Bevergern bietet gemeinsam mit dem SC Hörstel ein kostenloses Probetraining nach Absprache Freitags abends oder Samstags morgens an. Beginn: 05/06.08.2016 - Anmeldung bis zum 31.07.2016 bei Pia Klausmeyer - Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 0176 433 488 22

Als Gruppenzweiter hatten sich die Stella Damen nach der Gruppenphase für die Finalrunde der Münsterlandmeisterschaft im Breitensport der Damen B qualifiziert. Nach dem sicheren Gewinn des Achtelfinales (4:2 gegen TUS Germania Horstmar 1) wurde am Samstag auf heimischem Platz gegen Westfalia Westerkappeln das Viertelfinale ausgespielt.

Bereits bei den Einzeln konnte die Spielstärke der Stellanerinnen beobachtet werden. Sandra Maihs, 6:2, 6:0, Heike Schöpper, 6:1, 6:2 und Sylvia Holle, 6:3, 6:2 waren ihren Gegnerinnen deutlich überlegen. Einen starken Auftritt hatte auch Svenja Ulitzka. Nach einem spannendem und heiß umkämpften Spiel(3:6, 6:7) musste sie sich jedoch leider knapp geschlagen geben. So stand es nach den Einzeln 3:1 für unsere Damenmannschaft.

Gleich drei Heimspiele hatte der WTV für den Samstag auf die Tennisanlage von Stella Bevergern gelegt. Um 10:00 Uhr starteten gleichzeitig die Hobby Herren und Hobby Damen. Um 13:30 Uhr kamen die Ü 60 dazu.

Gegen Concordia Flaesheim lagen die Ü 60 bereits nach den Einzeln 0:4 zurück. Nach dem ersten verlorenen Doppel konnten Klaus Büchter und Peter Heckmann nach 4:6, 6:4, mit 10:4 im Match Tiebreak gewinnen und den Ehrenpunkt holen. So stand es am Ende 1:5.Die Hobby Herren mußten sich 2:4 gegen den Hopstener Tennisclub geschlagen geben. Nach den Einzelnsiegen von Martin Wildhage, 6:4,6:3, und Dirk Niehues, 6:3, 6:4, hieß es im Gesamtergebnis 2:2. Allerdings konnten die nachfolgenden Doppel nicht gewonnen werden.

Ein Ranglistenturnier ist sicher eine gute Möglichkeit eine Mannschaftsaufstellung zu finden. Das dachten wohl auch die Hobby Herren. Deshalb spielten sie im Doppel-KO-System die Reihenfolge aus. Souveräner Sieger der Hauptrunde wurde Dietmar Reckers. Mario Niemeier setzte sich in der Trostrunde durch. So kam es dann zum Endspiel Reckers/Niemeier, was Dietmar Reckers nur knapp mit 7:5 gewann. Eine starke Leistung für den "Neuling" Mario Niemeier.

Am heutigen Sonntagmorgen hatten es beide Ü30-Teams zu Hause mit richtig schweren Brocken zu tun. Die Ü30-1 hatte die Mannschaft vom Turn- und Sportclub Münster, die Ü30-2 die Mannschaft vom TC Emsdetten zu Gast. Den Anfang machten um 8 Uhr die Ü30-2, welche einen schlechten Start hinlegten. Holger Bosch, Jens Kampling und Bernd Wältring verloren ihre Einzelspiele, während lediglich Sebastian Lipski sein Match siegreich gestalten konnte. Damit war klar, das beide Doppelspiele gewonnen werden mussten, um zumindest ein Remis in Bevergern behalten zu können. Hierbei sah es auch alles andere als gut aus! Sasse/Lipski gaben den ersten Satz im Eiltempo mit 1-6 ab und nichts deutete darauf hin, das hier noch was gehen könnte!

Am gestrigen Samstag hatte die neuformierte Ü30-2 die bisher ungeschlagene Mannschaft vom TC Grün-Weiss Ahaus zu Gast. Um noch ein Wort um den Aufstieg mitreden zu können, musste hier unbedingt gewonnen werden. Hierbei musste die Mannschaft um Mannschaftsführer Bernd Wältring auf das allerletzte Aufgebot zurückgreifen; lediglich 4 Spieler standen u.a. wegen Verletzungen/Urlaub zur Verfügung.

An "eins" musste sich Holger Bosch nach langem Kampf im dritten Satz mit 6-7, 6-3 und 4-6 geschlagen geben. Besser machten es Jens Kampling an "zwei" (6-2 & 6-1), Bernd Wältring an "drei" (7-5 & 6-1) und Sebastian Lipski an "vier" (6-1 & 6-2), welche alle ihre Spiele klar gestalten konnten! Somit stand es bereits nach den 3-1 für Stella und es brauchte noch mindestens einen Sieg im Doppel, um den Mannschaftssieg perfekt zu machen.

Auf eigenem Platz erzielten die Hobby Herren am Freitag mit 5:1 einen klaren Sieg gegen Herbern. Dirk Niehues, Dietmar Reckers und Martin Wildhage gewannen ihre Einzel deutlich. Markus Theile konnte gegen einen starken Gegner nicht punkten.Beide Doppel mit Reckers/Wildhage und Markus Beck/Niehues gingen auch an Stella.

Die Ü60 waren am Samstag in Freckenhorst zu Gast. Bereits nach den Einzeln stand es 1:3.

Es bestand noch die Chance auf ein Unentschieden. Hermann Schäfer und Walter Kreling gewannen ihr Doppel. Weil Büchter/ Ernsting ihr Doppel verloren, reichte es nur zu einem 2:4 gegen Freckenhorst.

Template by JoomlaShine