FC "STELLA" 1911 e.V. Bevergern

Judo

Am letzten Kampftag der 1. Bundesliga hat das Frauenteam der Judoabteilung Stella Bevergern einen Heimkampft in der Grünen Halle in Riesenbeck Im Vogelsang 75. Am Samstag den 17.09.16 ist Kampfbeginn um 17.00 Uhr.

Die Mannschaftsführerin Irina Arends und Coach Klaus Büchter hoffen das die Stellamannschaft mit dem stärksten Team antreten kann. Am vorletzten Kampftag konnte die Mannschaft aus Bevergern gegen Adler Bottrop einen knappen Sieg einfahren und den letzten Tabellenplatz verlassen.Mit der kompletten und stärksten Mannschaft haben die Stellanerinnen sicherlich auch eine Chance gegen Witten zu punkten und den Tabellenplatz zu verteidigen.

Auf dem Westfalen Kyu-Cup der AK u14 in Wanne-Eickel nahmen unsere Nachwuchsathleten teil. Ebenso startete beim Westfalenturnier Irina Arends in der Frauenklasse bis 63 kg. Mit sehr guten Platzierungen konnten unsere Judoka aufwarten und zeigten sehr gute Leistungen.

Erste Plätze erkämpften Alexandra Mantel, Alina Heiden, David Erke, Leonard Wittebrock, und Fabian Hörsting.
Zweite Plätze erreichten Lina Ahlers, und Lukas Jerke.

Mit einem dritten Platz mussten sich Julia Heider, Kevin Ulitzka, und Paul Lange zufrieden geben.
Irina Arends gewann die Klasse bis 63 kg der Frauenklasse auf dem Westfalenturnier und zeigte sich in guter Form.

Judo: Stella Bevergern mit 31 Judoka zur Bezirksmeisterschaft - Bevergern. Für die Bezirkseinzelmeisterschaft der Altersklasse U10 und U13, die am kommenden Wochenende in Riesenbeck stattfindet, qualifizierten sich 31 Athleten und Athletinnen der Judoabteilung Stella Bevergern über die Kreiseinzelmeisterschaft, die ebenfalls in Riesenbeck stattfand. Den Kreismeistertitel gewannen in der AK U10 Hugo Lage, Patrick Polzer, Florian Rüter, Sophie Eifert und Edda Niemeyer und in der AK U13 Ole Gößling, Jason Tirp, Alina Heiden, Joana Herrmann, Malin Nieweler, Zarah Niggemann und Alexandra Wirl. Platz 2 gingen in der AK U10 an Lennard Kleußer, Nikita Mick und Jan Jesper Völlering sowie in der AK U13 an Alvin Heidelmann, Fabian Hörsting und Anna Mainz.

Judo: Bezirksturnier der AK U12 und U15 - Bevergern. Beim Bezirksturnier in der „Grünen Halle“ in Riesenbeck konnten die Judoka von Stella Bevergern 16 Medaillen erkämpfen. In der AK U12 konnte sich Alexandra Wirl die Goldmedaille erkämpfen. Fabian Hörsting, Carmina Bruns, Anna Mainz und Sophie Eifert erkämpften sich die Silbermedaille. Rang drei belegten Ole Gößling, Lukas Jerke und Malin Nieweler. Fünfte Platze erkämpfte sich Joana Herrmann. In der AK U15 konnten David Erke, Anna Goßen und Alina Heiden den ersten Platz belegen. Lina Ahlers, Sophie Determann und Alexandra Mantel erkämpfte sich die Silbermedaille. Rang drei ging an Paul Lage, Fabian Mainz, Julia Heider, Renée Margner und Zarah Niggemann. Fünfte Plätze gingen an Jason Tirp, Kevin Ulitzka und Johanna Schröer.

 

Die zweite Männermannschaft der Judoabteilung Stella Bevergern fuhr mit großer Spannung zum ersten Kampftag der Bezirksliga nach Marl um gegen den Gastgeber VfL Hüls und JC Banzai Gelsenkirchen II zu kämpfen.
Im ersten Kampf gegen Gelsenkirchen konnte die Stella Mannschaft mit 4:3 einen knappen Sieg erkämpfen. Die Punkte erzielten Florian Conrad bis 66 kg, Tobias Geschwentner bis 90 kg, Fabian Heeke bis 100 kg und Jens Schwartz über 100 kg.

Die jungen Kämpfer Marcel Greiwe bis 60 kg, Lukas Hembrock bis 73 kg und Flynn Droblitz bis 81 kg mussten sich geschlagen geben. Im zweiten Kampf gegen den Gastgeber Vf gab es mit 5:2 einen deutlicheren Sieg. Jetzt konnten folgende Kämpfe die Punkte gewinnen. Marcel Greiwe bis 60 kg, Florian Conrad bis 66 kg, Michael Mantel bis 90 kg, Tobias Geschwentner über 100 kg und Fabian Heeke bis 100 kg. Lukas Brömmelhaus bis 73 kg und Flynn Droblitz bis 81 kg mussten die Punkte ihren Gegner überlassen.

Ein großes Ziel ist erreicht, unsere Männermannschaft ist in die Regionalliga aufgestiegen. Die Regionalliga ist die dritthöchste Liga im Deutschen Judo Bund. Mit großer Spannung fuhr das Judoteam am letzten Kampftag nach Bonn um gegen den Gastgeber Beueler JC und JC Mönchengladbach II zu kämpfen. Um den Aufstieg zu sichern musste mindestens ein Unentschieden erreicht werden. Pech für unsere Mannschaft das ausgerechnet an diesem wichtigen Kampftag die Leistungsträger Thijs van Huigenbos und Ron Cornelissen nicht dabei sein konnten.

Dieses Jahr ging es direkt an dem Wochenende nach den Sommerferien wieder ins tradionelle Sommercamp. Zum dritten Mal ging es, mit 39 Kindern, auf den Campingplatz „Haseufer“ nach Haselünne. Nach der Ankunft um 16:30 Uhr wurden erstmal Zelte aufgebaut. Anschließend ging es in den Badesee schwimmen. Zum Abendessen gab es Wurst im Brötchen. Danach machten alle eine Erkundungstour um den Campingplatz. Gegen 22:30 Uhr ging es in die Zelte.

In Bottrop fand ein wichtiger Kampf für unsere Frauenmannschaft in der 1. Bundesliga statt. Es ging um die Vorentscheidung wer letztendlich den letzten Tabellenplatz übernimmt.

Nach einem spannenden Kämpfen hat unsere Frauenmannschaft 7:6 gegen Adler Bottrop gewonnen. Mit diesem knappen Sieg kann unsere Frauenteam auch 2017 in der 1. Bundesliga kämpfen. Jetzt hofft Mannschaftsführerin Irina Arends am letzten Kampftag gegen Witten noch einmal ein schlagkräftiges Team auch die Matte zu bekommen. Außerdem werden die Verantwortlichen der Judoabteilung dafür sorgen dass das Team auch im nächsten Jahr zusammenbleibt um wiederum mit den Besten zu kämpfen.

 

 

Template by JoomlaShine